GEOPOLITISCHE VERANKERUNG DER NEUEN WELTORDNUNG – TEIL 2 (DR.MARTIN ERDMANN) / Nachbemerkung (Siegfried Schad)

(Quelle: Dr. Martin Erdmann http://veraxinstitut.ch)

Populismus verschwindet bald

Wie Bloomberg kürzlich in dem Artikel „China, Germany Step Up As U.S. Retires From World Leadership“[1] (China und Deutschland treten vor, während die U.S.A. sich von der Führung der Welt zurückzieht) mit einem Unterton von Schadenfreude verkündete, riskiert Donald Trump „gleichwohl den Zusammenschluss von Alliierten und Feinden des Kalten Krieges in einer Koalition gegen ihn“. In anderen Worten, die Zukunft wird dem Sozialismus gehören, die Populisten sind gefährliche Demagogen, die bald am Aussterben sein werden, und die Globalisierung wird ohne sie voranschreiten. Die von den Eliten bevorzugte Interpretation der Weltereignisse wird in diesem Bericht wie in vielen anderen der westlichen Presse den Lesern vorgelegt, sodass sie in ihrem Denken in eine bestimmte Richtung gelenkt werden.

Technokratie ist das Ziel, nicht Kapitalismus oder Sozialismus

Die Beziehung zwischen China und Deutschland mag auf den ersten Blick seltsam erscheinen, aber die beiden Länder sind sich viel ähnlicher, als es viele wahrnehmen oder zugeben wollen. China stellt sich der Welt als eine kommunistische Gesellschaft dar, die sich mit dem Kapitalismus angefreundet hat. Deutschland präsentiert sich als eine kapitalistische Gesellschaft, die den Sozialismus in ihrer Landespolitik mit beiden Armen willkommen heißt. Im Grunde sind es zwei Länder, die spezifische technokratische Vorgaben umsetzen, die weder rein sozialistisch noch kapitalistisch sind, obgleich die Technokratie Aspekte aus diesen beiden Wirtschaftssystemen entlehnt, sie aber dann in etwas ganz anderes umformt. Die Verwendung von alten ideologischen Bezeichnungen sind nur noch semantische Konstrukte, die dazu dienen, um Verwirrung anzurichten, damit nur die wenigsten begreifen, was wirklich geschieht; denn wenn es mehr verstehen würden, käme es zu einer unkontrollierbaren Revolte von unten, die nicht im Sinne der Elite ist. Im Kontrast zur Unwissenheit der breiten Massen sind sich die Globalisten bis ins Tiefste bewusst, was hinter der Technokratie steht. Sie lassen sich nicht von irreführenden Bezeichnungen täuschen. Die in China und Deutschland geführte Politik ist genau das Modell, das die Elite der gesamten Welt überstülpen möchte.

Quelle und weiterlesen

[DER RUF REDAKTION & ÜBERSETZUNGEN] “Sexuelle Sünde und Heiligung” (Dr. John MacArthur) / Einleitung (Viktoria Beelitz)

Ich erhebe in keinster Weise meinen Zeigefinger, denn der müsste zuallererst auf mich selbst zeigen. Im Gegenteil – ich habe sehr viel Leid durch meinen Ungehorsam Gott gegenüber erfahren, sodass ich dies anderen durch meinen Artikel ersparen möchte. Es ist schwere Kost, denn es geht um Beziehungen, Liebe, Lebenswünsche und andere starke Gefühle. All das macht eine Umkehr außerordentlich schwer. Letztendlich geht es um eine geheiligte Lebensführung in tiefem Vertrauen gegenüber unserem Herr Jesus Christus, der uns helfen will, alle Herausforderungen zu bestehen.

Hier geht es zum ganzen Artikel (=Quelle)

Die Selbstzerstörung des Christentums überwinden (Prof. Dr. Dr. Georg Huntemann) / Vorbemerkung (Siegfried Schad)

Vorbemerkung (Siegfried Schad)

Aus dem Vortrag von Prof. Dr. Dr. Georg Huntemann beim Kongress „Reformation heute“ ein Satz wie ein Hammerschlag: “Nur wer durch die Selbstzerstörung des Christentums innerlich zutiefst verwundet ist, kann noch überwinden und wird überwinden.”

Aus dem Vortrag von Prof. Dr. Dr. Georg Huntemann beim Kongress „Reformation heute“

Selbstzerstörung des Christentums beginnt mit dem Ungehorsam gegenüber dem Worte Gottes. Ein bedeutender Kirchenmann schrieb unlängst in aller Offenheit über die Bedeutung der Bibel im evangelischen kirchlichen Christentum heute: „Aus einem Buch mit offenbarter Lehre wurde eine Bibliothek menschlicher

Schriften mit zeitgebundenen, sich wandelnden und kontrastierenden Aussagen.“
Die Bibel sei für den nachdenklichen und mündigen Christen von heute eben zeitgebunden und widerspruchsvoll. Ich frage, warum liegt sie dann noch auf dem Altar? Warum berufen wir uns dann noch auf sie?

Die Selbstzerstörung des Christentums überwinden (Prof. Dr. Dr. Georg Huntemann)

(Quelle: Dr. Lothar Gassmann “DER SCHMALE WEG” 01/2017 http://l-gassmann.de/der-schmale-weg)

Quelle und kompletter Artikel

WAHRE EINHEIT UNTER CHRISTEN, WIE SIE CHARLES H. SPURGEON VERSTAND (SIEGFRIED SCHAD)

Ein sehr großes Anliegen dieses Blogs, die wahre Einheit unter wiedergeborenen Christen zu erhalten, ohne Streit über untergeordnete Fragen einen Vorschub zu leisten, formulierte der Prinz der Prediger [ein Beiname den ihm seine Zeitgenossen verliehen]  Charles H. Spurgeon in dieser Weise: [Georg Walter schreibt] Als Charles Spurgeon am 16. Januar 1880 über 1Timotheus 2,3-4 (Salvation by Knowing the Truth) predigte, sagte er als überzeugter Calvinist:

„Es wäre tatsächlich sehr einfach, uns in Kampfbereitschaft zu versetzen und in der nächsten halben Stunde einen sehr erbitterten Angriff gegen jene zu führen, die eine andere Auffassung zu diesem Text haben als wir. Ich kann nicht erkennen, dass daraus etwas Gutes käme … wir nutzen die Zeit besser für etwas, das uns Erbauung bringt. Möge der gute Heilige Geist uns vor einem Geist der Streitsucht bewahren und uns helfen, wirklich von Gottes Wort zu profitieren.“

Georg Walter schrieb in seinem Artikel Die Downgrade Kontroverse [Auszug]:

Spurgeon spielte mit diesen Worten auf Arminianer an, die in Bezug auf die Erwählungslehre eine andere Lehrüberzeugung vertraten als Calvinisten. Nicht nur diese, sondern auch viele andere Äußerungen Spurgeons machen sehr deutlich, dass der Fürst der Prediger Streitigkeiten in Lehrfragen oder Meinungsverschiedenheiten in persönlichen Lehrauffassungen ablehnte, solange diese nicht die fundamentalen Wahrheiten der Bibel in Frage stellten. Spaltung war für ihn etwas, das es zu vermeiden galt, da die Wahrung der Einheit der Gemeinde biblisch geboten war.
Solange zentrale evangelikale Wahrheiten verkündigt wurden, konnte Spurgeon seine calvinistischen Überzeugungen dem höheren Gut der Einheit unterordnen. Mehrfach betonte er seine Verbundenheit mit den Methodisten, die, wie John Wesley selbst, Arminianer waren. Niemals wäre es Spurgeon in den Sinn gekommen, Öl in das Feuer einer Auseinandersetzung zwischen Calvinisten und Arminianern zu gießen. Die Fundamente biblischer Wahrheit waren eben nicht Besitz des einen oder anderen theologischen Lagers, sondern vereinte beide Strömungen in ihrem Kampf um den ein für alle Mal überlieferten Glauben. Wurden die biblischen Fundamente aber aufgegeben oder ausgehöhlt, dann war es aus der Sicht Spurgeons nicht nur das Recht, sondern die Pflicht eines jeden Christen, sich von jenen zu trennen, die sich von der Wahrheit abkehrten. Spurgeon hatte über viele Jahre mit großer Sorge beobachtet, wie modernes Denken neue Lehren hervorbrachte und den alten Glauben zerstörte. Was sich zunächst auf eine Reihe anderer Denominationen beschränkte, weitete sich bald auf die Gemeinden der Baptist Union, des Baptistenbundes, dem Spurgeon angehörte, aus und führte letztlich am 28. Oktober 1887 zu seinem Austritt aus dem Bund.

[Auszug Ende/ Hervorhebungen von Siegfried Schad]

Aus diesem Grund werde ich die Fortsetzung der Calvinismus-Debatte, zu der ich schon einen Entwurf für einen 3. Teil geschrieben hatte, nach den ersten beiden Teilen jetzt einstellen … gleich welche Erkenntnis Einjeder zu dieser Frage hat, sie ist in jedem Fall sekundär, angesichts einem gewaltigen Abfall vom biblischen Glauben, nicht alleine nur in den evengelischen Kirchen und freikirchlichen Allianzgemeinden. sondern auch in ehedem gesunden freien Gemeinden (zumeist Brüderversammlungen).

Liebe Geschwister in Christus, es ist ein “Luxus” den wir uns angesichts der immer kleiner werdenden Herde, nicht erlauben dürfen, über untergeordnete Fragen zu streiten während die Titanic mit Mann und Maus sinkt … Wir, haben die Verpflichtung die Rettungsboote zu starten, die Schwimmwesten zu verteilen … und unseren verführten Geschwistern den Rettungsring zuzuwerfen … 

Hes 33, 8 Wenn ich zu dem Gottlosen sage: »Du Gottloser, du mußt gewißlich sterben!« und du sagst es ihm nicht, um den Gottlosen vor seinem Weg zu warnen, so wird jener, der Gottlose, um seiner Sünde willen sterben; aber sein Blut will ich von deiner Hand fordern. Wenn du aber den Gottlosen vor seinem Weg warnst, damit er davon umkehrt, und er von seinem Weg nicht umkehren will, so wird er um seiner Sünde willen sterben; du aber hast deine Seele gerettet.

… wieviel mehr gilt dieses Wort, wenn es um den Bruder, oder die Schwester geht, die wir warnen sollen …

fahren wir fort mit Georg Walter Die Downgrade Kontroverse [Auszug]:

Dieser Kampf um die Wahrheit sollten die letzten Lebensjahre Spurgeons charakterisieren und als „Downgrade Kontroverse“ in die Geschichte eingehen. Das englische Wort downgrade steht für Niedergang und bezeichnet in diesem Zusammenhang die Bibelkritik, die durch die liberale Theologie nicht nur die Staatskirchen sondern gleichfalls unter Evangelikalen bis in die Reihen des britischen Baptistenbundes Fuß fassen konnte. Die Reinheit der Lehre war für Spurgeon jedoch wichtiger als trügerischer Friede unter Brüdern oder Einheit unter Christen, die sich bereitwillig in den Dienst des Rationalismus und modernen Denkens stellten, um biblische Wahrheiten auf dem Altar der Einheit zu opfern.
Wer die Downgrade Kontroverse studiert, kann nicht umhin, zu dem Schluss zu kommen, dass der Kampf um die Wahrheit, den Spurgeon und wenige Getreue ausfochten, nichts an Aktualität eingebüßt hat. Es sind dieselben Themen, die unter Evangelikalen heute erneut zur Diskussion gestellt werden: der stellvertretende Sühnetod Christi; die Inspiration und Autorität der Heiligen Schrift (allein die Schrift – sola scriptura); weitere reformatorische Grundwahrheiten der Rechtfertigung allein aus Glauben (sola fide), die Zentralität des Gottessohnes und Gottes Jesus Christus (solus Christus) und das Heil allein aus Gnade (sola gratia); der doppelte Ausgang der Heilsgeschichte: ewiges Heil und ewige Verdammnis; der Sündenfall des Menschen; die Schöpfung; die Verderbtheit der menschlichen Natur und das Wesen der Sünde. Abwesenheit gesunder Lehre erzeugt stets ein Vakuum. Und es ist dieses Vakuum, das dazu führt, dass nicht nur ungesunde Lehre, sondern Unterhaltung und persönliche Vorlieben der Frommen sowie menschliches Denken und die Betriebsamkeit des religiösen Ichmenschen die Oberhand gewinnen, ganz zu schweigen von einer schleichenden Verweltlichung des Denkens und Handelns derer, die sich Nachfolger Christi nennen.

[Auszug Ende/ Hervorhebungen von Siegfried Schad]

Es geht um die dramatische Frage ob die Braut Christi, die wahren Kinder Gottes, an den finsteren Werken der Hure Babylon teilhaben darf, was wir unmißverständlich verneinen müssen und daher auch der Aufruf  VERLASST EURE ALLIANZGEMEINDEN! (WOLFGANG LINDEMEYER, DR. LOTHAR GASSMANN, DR. MARTIN ERDMANN, ROLF WIESENHÜTTER, BALDUR GSCHEIDLE. Nicht (heils)entscheidend sind die Beantwortung der Fragen, w.z.B. Euer Standpunkt und Eure Erkenntnis im Bezug auf die Erwählungslehre ist, die z.B. Dave Hunt entschieden ablehnt und der Theologe James White verteidigt … oder der liebe Bruder Lothar Gassmann verneint und der liebe Bruder Martin Erdmann bejaht … wir könnten fortsetzen und weitere Namen hinzufügen, aber das ist glaube ich nicht nötig, Ihr habt sicherlich verstanden worum es mir in diesem Beitrag geht: Wahre Einheit unter Christen, ohne unnötige Trennungen!

Quelle

[VIDEO] EHESCHEIDUNG UND WIEDERHEIRAT. WAS LEHRT DIE BIBEL DARÜBER? (DR. LOTHAR GASSMANN) / EINLEITENDES (SIEGFRIED SCHAD)

Einleitendes (Siegfried Schad)

Wider alle Kritiker, hat sich Dr. Lothar Gassmann erneut einem umstrittenen Thema angenommen: der Wiederverheiratung von Christen; allerdings nur unter gewissen Voraussetzungen, auf die im Besonderen der Vers 1. Kor 7,15 hinweist:

1.Kor 7, 15 Wenn sich aber der Ungläubige scheiden will, so scheide er sich! Der Bruder oder die Schwester ist in solchen Fällen nicht gebunden; in Frieden aber hat uns Gott berufen.

Viel Unbill und auch Verleumdung hat es seither schon gegeben, als Dr. Lothar Gassmann, dieses Thema aufwarf. Nein, liebe Geschwister, Bruder Gassmann redet nicht der Scheidung das Wort (!!!), so wie es manche unverständige oder böse Zunge hinstellen möchte, aber er weist auf die biblisch fundierte Möglichkeit einer neuen Verheiratung hin, sofern gewisse Voraussetzungen erfüllt waren.

In diesem Kontext möchte ich auch gerne auf das Buch Ehescheidung und Wiederheirat. Eine biblische Fundamentaluntersuchung hinweisen, an dem neben Dr. Lothar Gassmann, auch Bruder Baldur Gscheidle und andere Autoren mitwirkten.

Leseprobe 21 Seiten

Download (PDF, Unknown)

PDF-link: https://www.der-ruf.info/wp-content/uploads/2017/02/Ehescheidung-und-Wiederheirat.pdf

Das Buch kann HIER bezogen werden.


avatarklein

Siegfried Schad © alle Rechte an diesem Artikel vorbehalten.

facebookDer Ruf an die Gemeinde Christi                    youtube S. Schad


AUFRUF-verlasst


Dr. Lothar Gassmann: EHESCHEIDUNG UND WIEDERHEIRAT. Was lehrt die Bibel darüber?

(Quelle: YouTube-Channel Lothar Gassmann)

Quelle


Joyce Meyer zum Zehnten … u.v.m. + Video (Siegfried Schad)

(Quelle: Siegfried Schad www.der-ruf.info)


Nein, es ist noch nicht der 10. Artikel über Joyce Meyer auf DER RUF, obwohl es mir an Hand der großen Aufmerksamkeit für diese wenigen Artikel so vorkommt, als habe ich schon sehr viel mehr über sie geschrieben … aber, daß Joyce Meyer sehr luxuriös vom Zehnten (unbiblische Spendenpraxis in der Charismatik) ihrer geprellten Anhänger lebt und was sie selber (O-Ton) zum Zehnten unbiblisches zu Gelddingen äußert, nicht nur das alleine, belegt der nachfolgende Artikel, der im wesentlichen auf das Video unten basiert, in erschütternder Weise:

Verschwenderischer Luxus (siehe nachfolgendes Video bis Minute 5:03), der einem wahren Christen die Schamesröte ins Gesicht treiben müßte … nicht so, Joyce Meyers.

Im folgenden Video ab Minute 5:43 erfahren wir von Joyce Meyer im Original-Ton, daß “Jesus in der Hölle wiedergeboren wurde … ” . Meyer ist allerdings nicht die Einzige, die diesen blasphemischen Irrsinn verkündigt, sie ist sozusagen in der Tradition der Irrlehren der Wort des Glaubens-Religion ihres Gründers Kenneth Haigin und seines wichtigsten gegenwärtigen Verkündigers Kenneth Copeland.

Ab Minute 12:09 erhalten wir eine Zusammenfassung der unbiblischen Lehren, die Joyce Meyer nachweislich verkündigt. In diesem Zusammenhang verweise ich wiederholt auf das Buch des Apologeten Thorsten Brenscheidt „SPÜRST DU GOTT SCHON ODER LIEST DU NOCH DIE BIBEL?“ (siehe HIER) in dem sich Bruder Brenscheidt hunderten Predigten von Joyce Meyer widmete und diese auf den biblischen Prüfstand legte.

[kurzer Einschub] Liebe Joyce-Meyer-Anhänger(innen), Ihr könnt mir noch hunderte Kommentare in den Blog schreiben, es ändert nichts! Prüft bitte an Hand von GOTTES WORT was Joyce Meyer lehrt, das obige Buch ist eine außerordentliche Unterstützung dabei und fördert zu Tage, daß Joyce Meyer nicht das Evangelium Jesu Christi lehrt.

Zusammenfassung; – laut Joyce Meyer …

  • ist Gott nicht souverän
  • kann Gott durch Proklamationen kontrolliert werden
  • soll sich jeder Mensch selber wertschätzen und auch mit Konsum verwöhnen
  • sind wir “kleine Götter”
  • müssen wir nur etwas benennen und können es danach von Gott beanspruchen
  • wurde Jesus in der Hölle wieder geboren

Die Meisten von uns wissen, daß die Bibel in allen o.a. Punkten das Gegenteil (!!!) lehrt …

Im weiteren befasst sich der Beitrag zudem mit Joel Osteen, der ebenfalls aus der Wort-des-Glaubens-Bewegung stammt. Osteen verkündigt Inklusivismus, d.h. jeder ist gerettet. Was Paul Washer, Dr. John MacArthur und John Piper zu Joel Osteen zu sagen haben, können Sie in dem kurzen Video Joel Osteen is a Demonic False Teacher anhören.

In diversen Zusammenhängen wurde mir schon vorgehalten, daß ich richten würde, ohne die betreffenden Verkündiger tatsächlich zu kennen … das ist falsch! Als früherer charismatischer Pfingstler habe ich Veranstaltungen w.z.B. von Creflo Dollar (Heidelberg) und Joyce Meyer (Basel) selber besucht (siehe Berichte HIER) und damals schon, fiel mein Urteil negativ aus. Ich konnte (schon damals als Charismatiker) keine biblische Substanz dieser Lehren erkennen! Im gleichen Kontext möchte ich meinen Erfahrungsbericht zu einem “Gottesdienst” im ICF Basel noch einmal zum Besten geben SPEKTAKEL: ICF BASEL (S.SCHAD). Da mein Sekretär einen freien Tag hatte, war ich persönlich vor Ort ?

Ab Minute 34:27 wird der okkulte Aspekt offensichtlich … oder, kennen wir nicht etwa Alle die Symbolik des umgekehrten Kreuzes?

Aber es kommt noch “besser” … Joyce Meyer sagt (Minute 35:48 O-Ton):

“Wir werden nie reif und entwickeln einen göttlichen Charakter, bis wir lernen mit dem Allsehenden Auge auf uns jederzeit zu leben.”

Das Allsehende Auge, ist zweifels ohne Luzifers Auge, dem wir in der Literatur der Freimaurerei, in der Luzifer die Lichtgestalt und Jahwe böse ist, begegnen können. Das Allsehende Auge ist auf der US 1-Dollar-Note zu sehen und in vielen weiteren Zusammenhängen der satanischen Illuminaten (siehe auch LUCIFERS ALLSEHENDES AUGE IM PAPSTTUM).

In Minute 36:35 erfahren wir, daß Joyce Meyer im Jahr 2008 verkündete:

“Wir müssen die Offenbarung haben, daß wir unter dem Allsehenden Auge leben.”

Ab Minute 38:29 befasst sich das Video mit dem Hillsong-United-Leiter und falschen Hirten Brian Houston der den Chrislam predigt (siehe frühere Artikel auf DER RUF: جهاد‎ DSCHIHAD CHRISLAM (S.SCHAD) + BRIAN HOUSTON: “SO ETWAS WIE EIN WOHLSTANDSEVANGELIUM GIBT ES NICHT” (GEORG WALTER))

In Minute 38:38 erfahren wir aus dem Munde von Brian Houston (O-Ton):

” … die Muslime und Ihr dienen tatsächlich dem gleichen Gott, Allah für die Muslime und für uns Gott …”

Weitere erschütternde Details wie satanischer Symbole in Hillsong-Veranstaltungen, ein Pfingst-Pastor, der aus der Freimaurer-Bibel liest, “christliche” Künstler die unter dem Einfluß der Illuminati stehen, “pastorale” Rechtfertigungen der Homosexualität und andere Zeichen der Apostasie werden am Ende des Videos angesprochen.

Das Englisch, des nachfolgenden Videos (das ich bereits oben schon mehrfach zitiert habe), ist einfach verständlich, auch für Ungeübte.

Joyce Meyer and other False Teachers Exposed, Complete Documentary.

link: https://www.youtube.com/watch?v=XUunXrBY8yc

Quelle


Linksevangelikalismus auf dem Vormarsch? (Siegfried Schad)

(Quelle: Siegfried Schad www.der-ruf.info)


Nach der Ära Michael Diener, der unsere Autoren auf diesem Blog schon häufiger beschäftigte und auch in den eigenen Reihen nicht unumstritten war, folgte seit dem 12.12.2016 der neue 1. Vorsitzende der Deutschen Evangelischen Allianz Ekkerhart Vetter, Präses des evangelikal-charismatischen Mülheimer Verbandes Freikirchlich-Evangelischer Gemeinden. Gleich zum Auftakt seiner Amtszeit kommt ein Paukenschlag mit einer Aussage, die eine neue Marschroute der DEA ankündigt, die heißen könnte “Liebe Genossen, es geht nach links!” aber, sie lautet im O-Ton: Ein Evangelikaler “kann unmöglich rechts sein” (siehe idea SPEKTRUM-Artikel HIER).

Verknüpfen wir jetzt noch diese Aussage, mit der daraus resultierenden Annahme daß rechts=böse und fremdenfeindlich ist, dann können wir doch schon erkennen, daß eine Polarisierung innerhalb des Evangelikalismus keineswegs vermieden wird, sondern offensichtlich sogar erwünscht ist. Dabei trifft es sich gut, daß der mächtige Council on Foreign Relations ohnehin für 2017 eine rot-rot-grüne Regierung für Deutschland prognostiziert (siehe RECENTR-Beitrag  CFR-Magazin: Rot-Rot-Grün statt Merkel 2017) – also, Linksevangelikalismus und Linksregierung marschieren synchron … “na, Bravo!”

Wir dürfen aus dieser Aussage Ekkerhart Vetters im Umkehrschluß nur folgern, daß wenn ein Christ “unmöglich rechts sein kann”, daß er kein Christ wäre, wenn er konservative Werte, sozialistischen und neomarxistischen Werten vorzieht. Vetter spricht Christen ihre Christlichkeit ab … das ist eine wahrhaft richtende und abscheuliche Aussage!

Im Hinblick auf die allgegenwärtige Transformations”theologie” der DEA (siehe mehrere Artikel HIER), die sich im Einklang mit der UNO-Agenda 2030 zum Ziel gesetzt hat Gesellschaften zu transformieren und ihr soziales Königreichs-“Evangelium” durch den Hintereingang in die Allianz-Gemeinden hinein trägt, ist natürlich ein Linksevangelikaler wie Ekkerhart Vetter, in einer besseren Übereinstimmung mit den emergenten Protagonisten w.z.B. Tobias Faix, der sich um den fairen Kakaopreis sorgt und charismatischen KINGDOM NOW!-Lautsprechern wie dem Mitglied des Hauptvorstandes der DEA, Peter Wenz, als ein Michael Diener, der mit sein liberal-landeskirchlich geprägten Positionen auf allen Ebenen fortgesetzt öffentlich aneckte.

Ich möchte an dieser Stelle noch einmal auf meinen Artikel Die Christenfalle: 2 fatale Wege in den politischen Aktivismus und ihre Folgen verweisen, denn diese Aussage des neuen Allianzvorsitzenden erscheint mir weniger dümmlich, als viel mehr sehr gezielt. Sehr weise Worte zu den politischen Koordinaten dürfen wir in Dr. Martin Erdmanns neuestem Artikel ORDNUNG UND FREIHEIT AUS DER BALANCE GERATEN (DR. MARTIN ERDMANN) lesen: “Die Begriffe »rechts« oder »links« spielen kaum eine Rolle. Sie sind nur zwei Straßen, die in dieselbe Sackgasse führen; die Ergebnisse sind gleich. Eine Elite wird mittels eines autoritären Regierungssystems der Gesellschaft schrittweise eine Ordnung aufzwingen,…”

Quelle