Petitionsaufruf: “Drehen Sie der WHO den Geldhahn zu!”

Unterzeichnen Sie jetzt die Petition

Diese Kampagne ist wichtig. Willst Du sie nicht auch unterzeichnen? Hier ist der Link:

https://www.citizengo.org/de/ot/179529-drehen-sie-der-who-den-geldhahn-zu?tcid=71458401

Drehen Sie der WHO den Geldhahn zu!

Sehr geehrte Regierende der G20-Staaten,

wir bitten Sie höflich darum, sich U.S.-Präsident Donald J. Trump anzuschließen, und damit aufzuhören, der Weltgesundheitsorganisation Finanzmittel zur Verfügung zu stellen.

In der Tat nutzt die WHO , zusätzlich zur Verbreitung von Chinas falschen Covid-19-Informationen, während der Spitze der “Verbreitung des Coronavirus” weiterhin Zuwendungen aus Steuergeldern, um:

  • Lehrpläne für umfassende Sexualerziehung zu entwickeln und zu unterstützen, nach denen Kinder im Alter von vier bis neun Jahren “Masturbation” lernen sollen.
  • Abtreibung zu einem Menschenrecht zu erklären.
  • Länder dazu zu bringen, Abtreibung zu legalisieren.
  • sich mit Planned Parenthood und anderen Abtreibungsaktivisten zu verbünden.
  • Prostitution zu legalisieren.
  • Ärzte zu zwingen, geschlechtsverändernde Operationen an Kindern durchzuführen.

Dem muss dringend ein Ende gesetzt werden!

Mit freundlichen Grüßen

von CitizenGO · Mon, 18.05.2020 – 07:31 Uhr

Unterzeichnen Sie unsere Petition, welche die Regierungen der G-20-Staaten auffordert, die Weltgesundheitsorganisation (WHO) nicht mehr mit öffentlichen Geldern zu unterstützen.

Eine Kampagne, der WHO den Geldhahn zuzudrehen begann, als US-Präsident Donald Trump ankündigte, dass seine Regierung alle Zahlungen an die WHO einstellen wird, nachdem Generaldirektor Dr. Tedros Adhanom Ghebreyesus seine Bereitschaft zeigte, die falsche Coronavirus-Propaganda des kommunistischen China zu akzeptieren und zu verbreiten.

Falls Präsident Trump keinen Rückzieher macht (und er steht unter immensem Druck, das zu tun), bedeutet das dass jährlich 384,2 Millionen Euro (419 Millionen $) weniger an diese Organisation gehen, die weltweit aggressiv Abtreibung fördert und vorantreibt, und LGBT-Propaganda und umfassende Sexualerziehung in Schulen erzwingt.

Der Beitrag der USA beträgt jedoch nur 15% des jährlichen Budgets der Weltgesundheitsorganisation. Denn tatsächlich stammt der Großteil der Gelder von den G20-Staaten insgesamt – und nun will die WHO sogar noch mehr Geld!

Das ist der Grund dafür, dass wir nun Ihre Hilfe und Unterstützung benötigen, um den ungeborenen Kindern eine Stimme zu verleihen, die Kinder und Jugendlichen zu schützen, und mit diesem Aufruf, der Weltgesundheitsorganisation den Geldhahn zuzudrehen, für unsere Werte einzustehen.

Während der Spitze der “Verbreitung des Coronavirus” nutzt die WHO weiterhin Zuwendungen aus Steuergeldern, um:

  • Lehrpläne für umfassende Sexualerziehung zu entwickeln und zu unterstützen, nach denen Kinder im Alter von vier bis neun Jahren “Masturbation” lernen sollen.
  • Abtreibung zu einem Menschenrecht zu erklären.
  • Länder dazu zu bringen, Abtreibung zu legalisieren.
  • sich mit Planned Parenthood und anderen Abtreibungsaktivisten zu verbünden.
  • Prostitution zu legalisieren.
  • Ärzte zu zwingen, geschlechtsverändernde Operationen an Kindern durchzuführen.

Um den Verlust an Zuwendungen seitens der USA auszugleichen, fordern die WHO und ihre ideologischen Verbündeten, dass andere Staaten ihre Zahlungen an die Organisation freiwillig erhöhen sollen. Und die G20-Staaten stehen ganz oben auf der Liste.

Eine globale “Gesundheits”-Organisation, die jährlich Milliardenbeträge ausgibt, um Kindern zu schaden, brauchen wir nicht. Und Präsident Trumps Absicht, der WHO den Geldhahn zuzudrehen, eröffnet uns eine reale Möglichkeit, ihrer globalen Agenda, die unseren Werten entgegensteht, ein Ende zu bereiten.

Wir benötigen Ihre Unterstützung, um den Regierenden der G20-Staaten zu schreiben. Unterzeichnen Sie jetzt unsere Petition, und wir werden in Ihrem Namen eine Email an die G20 senden.

Leave a Comment

Sicherheitsabfrage *