Keine weiteren türkischen Wahlkampfauftritte in Deutschland

Dennoch wird weiterhin gegen unser Land gepredigt. Erdogan hat 970 Imame nach Deutschland entsandt.
„Focus.de“: In deutschen Moscheen predigen derzeit rund 970 Imame, die von der türkischen Religionsbehörde entsandt worden sind. In Deutschland gibt es zur Zeit 2660 Moscheen und Gebetshäuser des Islam. Am 6. Dezember 1997 zitierte Erdogan den türkischen Dichter Ziya Gökalp mit folgenden Zeilen: „Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.“ Quelle: Wikipedia n Deutschland gibt es zur Zeit 2660 Moscheen und Gebetshäuser des Islam. Der Einfluss fremder Mächte auf Deutschland ist gigantisch, egal ob USA/NSA, Russland/Mafia, Italian/Mafia, Erdogan/Imame oder von Grosskonzernen. Ist das alles ein Gericht Gottes für uns Land und seine laschen Christen?
Sicherlich wird die türkische Regierung sich darüber freuen, wenn wir zum Zeichen der Wertschätzung und des gegenseitigen Respekts 970 christliche Missionare in ihr Land entsenden. (Satire aus)
Europa ist eine Gemeinschaft geprägt von christlich-liberalen Werten. Diese beinhalten auch die Religionsfreiheit. Das bedeutet, dass alle hier ansässigen Religionen sich auf ein sehr liberales Gastrecht berufen dürfen. Diese Freiheit erlaubt jedoch nicht, seine Vorstellungen von Gesellschaft expansiv dem Gastgeber aufoktroyieren zu dürfen.
Öffentlich zur Schau gestelltes Tragen von Kopftüchern, das Werben um Mietglieder außerhalb von Moscheen, das Verlangen Kreuze im öffentlichen Raum zu entfernen, das Verweigern einer Lehrerin die Hand zu geben, zeigen jedoch sehr deutlich diesen Expansionswillen. Leider haben Christian Wulff, Joachim Gauck und Angela Merkel mit ihrem gutgemeinten Sager „Deutschland ist Islam“ dazu herausgefordert. Das ist grundfalsch.

Leave a Comment

Sicherheitsabfrage *