Gebetsaufruf von Pastor Jacob Tscharntke

Liebe Mitbeter,

nachdem immer mehr Menschen geimpft sind, mehren sich Hinweise, daß das Spike-Protein, welches wohl der eigentliche Verursacher von “Covid-19” ist und durch die Spritze im Körper der Gespritzten massenhaft produziert wird, übertragen werden kann.

Daß es übertragbare “Impf”stoffe gibt, ist längst klar. Und daß sie auch bei uns verwendet werden dürfen, ist in § 21 des Infektionsschutzgesetzes unmißverständlich geregelt! Bei mir gehen verstärkt Berichte ein, wonach Menschen nach Kontakt mit Gespritzten sowohl Corona-positiv getestet werden wie auch ernsthaft erkranken. Und das zum Teil Personen, die während der ganzen “Pandemie” nie positiv getestet worden waren und nicht erkrankt waren. Möglicherweise ist die Spritze weit gefährlicher und ansteckender als “Covid-19” selbst.

Mir wird z.B. aus Ungarn wie auch aus Tansania berichtet, daß dort Nicht-Gespritzte aufgrund solcher Beobachtungen versuchen, den Kontakt zu Gespritzten so gut wie möglich zu vermeiden. Noch haben wir diesbezüglich nach meiner Wahrnehmung lediglich subjektive Beobachtungen und persönliche Berichte.

Belastbare medizinische Fakten liegen meines Wissens dazu noch nicht vor. Das könnte auch schwierig werden in puncto Nachweis, da sowohl im Falle von “Covid-19” wie im Falle der Spritze das Spike-Protein das Gift sein dürfte. So können Spritzfolgen relativ leicht “Covid-19” untergeschoben werden, gegen das noch mehr und fortlaufend mit immer noch gefährlicheren Spritzen vorgegangen werden muß.

Einem Bericht zufolge, den ich einem Arzt zum Überprüfen weitergeleitet habe, ist das Spike-Protein in der Spritze sogar noch weit gefährlicher als das von “Covid-19”.

Und während der Coronaterror tobt, wird der Ausbau des Klimaterrors vorbereitet.

Weiterlesen & Quelle

Leave a Comment

Sicherheitsabfrage *