Die römische Kirche fördert den Islam und spricht sich für den islamischen Glauben aus (RICHARD BENNETT / ÜBERSETZT VON GEORG WALTER)

(Quelle: Richard Bennett http://bereanbeacon.org/ © Übersetzung Georg Walter https://der-ruf.info)

12. Januar 2016

Eine große Zahl islamischer Migranten aus dem Nahen Osten strömt weiterhin nach Europa. Westeuropäern bereitet dies große Sorgen. Nichtsdestotrotz spricht sich Papst Franziskus trotz seines erstaunlichen Hintergrundesfür den Islam aus. Anstatt die Menschen vor den Gefahren zu warnen, die auf sie zukommen, lässt Papst Franziskus die Verfolgung von Christen im Mittleren Osten und in Afrika und sogar von Europäern durch den Islam unerwähnt. Tatsächlich handelt es sich bei der Annäherung von Papst Franziskus an den Islam einfach um die Umsetzung der Lehren des Zweiten Vatikanischen Konzils der römisch-katholischen Kirche.

Die römische Kirche befürwortet den massiven Zustrom von Muslimen nach Europa und sogar in die USA. Diese Immigration ist der grundlegende Grund für Terrorangriffe, die sich bereits ereigneten. Zum Beispiel, es kam zum Pariser Massaker vom 13. November 2015, bei dem mindestens 128 Menschen getötet wurden.[1]

Quelle & weiterlesen

Leave a Comment

Sicherheitsabfrage *