Die CDU ist tot.

Gedenken wir der ehemaligen christlichen CDU.
Völlig unerwartet ist sie gestern von uns gegangen.
Nach kurzer Agonie erlag die CDU dem Zeitgeist und konnte sich nicht mehr erholen, so dass sie sich nun in völliger Irrelevanz aufgelöst hat.
Sie hätte bis zum Schluß gerettet werden können, wenn sich Ihre Glieder bewegt hätten. Da diese aber in vollkommener Ehrfurcht vor Angela Merkel in Todesstarre gefallen sind, war nicht mal mehr eine Wiederbelebung möglich.
Möge die CDU in Frieden ruhen.“L’Etat, c’est moi“


„Der Staat, das bin ich“. Jahrelang hatte Frau Merkel dank inhaltsfrei- unangreifbarer Machtverwaltung mit einzelnen ruckartigen 180-Grad-Kurswechseln über Backbord im Bundestag keine wahrnehmbare Opposition. Da es in der CDU keine fähigen Leute mehr aushielten, hat ihre Partei „die Alternativlose“ wiedergewählt und sogar noch 11 Minuten lang stehend beklatscht. Jetzt wundert man sich dort, dass die Monarchin wieder mal alles auf den Kopf stellt, um weiterregieren zu können. Protestantische Kinderstube und spätere marxistische Indoktrination der Kanzlerin müssen logischerweise zu dieser Art von „pragmatischem“ Verhalten in der Politik führen. Ihre Kirche (ebenfalls tot) und möglicherweise auch das Elternhaus waren zu jeder Zeit dem Zeitgeist verpflichtet.
In der DDR Ausbildung u. Jugendorganisation lernte die junge Frau die Kunst des praktischen Opportunismus u. die Fähigkeit, sich gegen Neider u. Konkurrenten oben zu halten.
Der neuerliche Schachzug ist nichts anderes als logisch. Merkel steht für Beliebigkeit, eine Frau ohne jede Prinzipien führt Deutschland ins Verderben und wird im Herbst wieder gewählt, es macht mich fassungslos und traurig. Und die übersättigte Gesellschaft frisst und konsumiert weiter, mit oder ohne Ehe für alle.
Dagegen wird die Brisanz anderer Themen nicht erkannt oder wenigstens wird nichts unternommen. Etwa bei:
– Eurokrise u. Bankenkrise
– Auseinanderdriften der EU inkl. Brexit
– Flüchtlings- oder Migrantenwelle inkl. Terrorismus
– Gefahr der Entstehung von Parallelgesellschaften
und No-go-areas
– Versagen des Bampf u. der Sicherheitsbehörden
– ein marodes Schulsystem
– und außenpolitisch haben wir einen Trump, Putin und Erdogan
Es ist wie auf einem Schiff in Seenot, wo die Passagiere darüber diskutieren welches der beste Champagner sei anstatt an ihr Überleben zu denken.

Es ist uns als Christen geboten für die Regierung zu beten. In den totalen Abfall von Gott werden wir ihr nicht folgen. Wir sollen ja Gott mehr gehorchen als den Menschen.

Quelle

Leave a Comment

Sicherheitsabfrage *