Das kleine Mädchen und der Teufel.

So ist der Teufel! Der Teufel spielt kein faires Spiel. Er macht viele Versprechen, erfüllt sie aber nie!

Der Teufel verspricht immer das Beste – aber er liefert das Schlimmste!
Er verspricht Ehre und zahlt mit Schande.
Er verspricht Spaß und zahlt mit Schmerz.
Er verspricht Gewinn und zahlt mit Verlust.
Er verspricht Leben und zahlt mit Tod. (w)

Da ist ein kleines Mädchen, das erst vor kurzem Jesus als seinen Herrn angenommen hat. »Kleines Mädchen«, fragt der Lehrer, »wo ist Jesus jetzt?« Sie überlegt einen Augenblick, und dann blickt sie dem Lehrer mit strahlendem Lächeln ins Gesicht und antwortet: »Jesus ist in meinem Herzen, Herr Lehrer.« – »Ja«, sagt der Lehrer, »Jesus ist in deinem Herzen. Was tust du nun, wenn morgen der Teufel kommt und an deine Herzenstür klopft?« Wieder überlegt sie. Endlich antwortet sie etwas, das nur sehr wenige reife Christen geantwortet hätten: »Herr Lehrer«, sagt sie, »ich würde Jesus an die Tür schicken.«

Oswald Smith

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*

Sicherheitsabfrage *