Die heutige Informationsflut verblödet und brutalisiert uns. Warum leben wir in einer Eiszeit der Herzen?

Auzug aus C.S. Lewis‘ Buch „Pardon ich bin Christ“. Vor 66 Jahren verfasst worden, aber gerade heute, im Facebookzeitalter, ein wertvoller Gedanke.

„Angenommen Sie lesen in der Zeitung ein Bericht über abscheuliche Gräuletaten. Aber dann kommt etwas ans Licht, was darauf hindeutet, dass der Bericht möglicherweise nicht ganz zutreffend ist oder die Sache nicht ganz so schlimm war, wie sie dargestellt wurde. Was empfinden Sie dann als Erstes? „Gott sei Dank, nicht einmal diese Leute sind so schlimm“, oder eher ein Gefühl der Enttäuschung, vielleicht sogar eine gewisse Entschlossenheit, aus lauter Vergnügen daran Ihre Feinde wie so bösartig wie möglich zu halten, an der ersten Darstellung festzuhalten?

Quelle & weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Sicherheitsabfrage *

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere