Das Schwein im Obstgarten

Zu dem originellen Prediger Flattich kam einmal ein Mann, der meinte, in der Bibel seien so viele unanständige Geschichten, daß man sie nicht empfehlen könne. Da erzählte ihm Flattich, er habe einmal einen prachtvollen Garten gesehen mit herrlichen Blumen- und Gemüsebeeten, mit Obstbäumen und allen möglichen Herrlichkeiten und auch mit einem großen Misthaufen in der Ecke, wie er zu einem ordentlichen Garten gehöre.
Da sei plötzlich die Tür aufgestoßen worden, und ein großes Schwein sei hereingestürzt, das nichts von den schönen Blumen und dem kostbaren Gemüse und dem herrlichen Obst gesehen. Es sei an allem vorbei direkt auf den Misthaufen losgerannt und habe dort angefangen, eifrigst zu wühlen. So sagte Flattich. Der Mann, der das Urteil über die Bibel gefällt hatte, hat darauf nichts mehr geantwortet.

Die Bibel erzählt die Tatsachen genau, wie sie geschehen sind, so auch das Leben der Menschen mit ihren Sünden, die sie verübt haben. Wenn die Bibel von Menschen ohne den Geist Gottes geschrieben worden wäre, dann würde man wohl nur Gutes von ihnen lesen. Die Bibel verkündigt die ganze Wahrheit über den Menschen, aber auch über Gott.

Quelle & weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Sicherheitsabfrage *